Vulven haben viel zu bieten

Eine Vulva, das unerforschte Land

Eintrag vom: 02.03.2018



Eine Vulva, die ist ein tolles Ding. Man kann sich daran streicheln, etwas fühlen, warm, weich, nass, trocken, stoppelig, glatt, schrumpelig, breit, klein, zum reinkneifen, rubbeln, lang ziehen… so viel ist damit möglich. Nur längst nicht alle Frauen kennen sie. Streng genommen wissen manche Damen gar nicht, was eine Vulva, eine Vagina bzw. Scheide und den Venushügel unterscheidet. Die Worte gehen auch nicht immer leicht über die Lippen. Apropos Lippen! Liebe Lippen, die wir haben. Zum Küssen, schmecken, sprechen, stöhnen und andere Töne von uns geben. Wenn ich Lippen schreibe, denkt so gut wie jeder Mensch an die Lippen, die unseren Mund so schön zur Geltung bringen. Doch wir Frauen haben auch noch die anderen Lippen. Häufig bekannt unter einem gängigen, aber nicht akzeptablen Begriff, der so ähnlich wie Charme klingt. Unsere Lippen am Genitale sind ganz hervorragende Teile dieses weiblichen Organs – der Klitoris. Innere und äußere sind es, die manchmal außergewöhnliche Formen haben. Aber was heißt schon gewöhnlich? Welche Lippen sind denn schon gewöhnlich? Kennen Sie die Ihrer besten Freundin? Welche Farbe haben denn Ihre eigenen? Sind sie groß oder klein oder eine so und die andere so? Schauen Sie sich das mal an. Es macht riesigen Spaß sie zu entdecken. Und von welchen Unterschieden Sie erfahren können, wenn Erregung mit im Spiel ist. Und nach einem Orgasmus. Da pulsiert es durchaus bis nach außen… vielleicht. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Lippen – die Mundlippen, die jeden Tag Beachtung bekommen. Und die Liebeslippen, die verführerisch umrandend verbergen, was wir Frauen im Inneren zu bieten haben.



» Zurück m